Hast du deine Computer Daten heute schon gesichert?

Kaffee oder Café (neudeutsch) auf den Laptop schütten

Vor einigen Jahren hatte ich während des Studiums ein Ereignis, welches mir bis heute im Kopf rumschwirrt. Kaffee über den Laptop schütten kommt nicht gut.

Die interne Festplatte war hinüber und mit ihr alle meine Arbeiten, alle Bilder die ich bisher gespeichert hatte. Du kannst dir vorstellen wie es mir ging. Der Laptop war nicht mehr zu retten. Der war zu ersetzen aber alles was auf ihm war – war mit einem Schlag weg. Alles! Dokumente, Fotos, etc. Einfach alles!

Seit dem habe ich (neben einen neuem Laptop) eine zusätzliche externe Festplatte und habe regelmässig meine Daten dort gesichert. 

Die externe Festplatte hat mittlerweile ausgedient und nutze ein praktisches NAS. Die Dinger sind wirklich praktisch. Sie lassen sich in das Netzwerk Zuhause einbinden und können wie ein “Laufwerk” genutzt werden. Dort liegen alle unsere Dokumente und vor allem “Bilder”. 

Aber auch ein NAS ist nur ein PC zur Datensicherung. Und es ist mir ein 2. mal passiert, dass ich plötzlich vor dem Nichts stand. Vor 1 ½ Jahren hat das NAS keinen Mucks mehr gemacht. Zum Glück waren die 4 Festplatten noch intakt. “Nur” das NAS war defekt und so konnte ich die Festplatten überspielen. Puh, Glück gehabt. 

Zusätzlich zum NAS habe ich trotzdem noch eine externe Festplatte, auf der ich regelmässig meine Sicherungen mache und diese ausserhalb des Hauses Lager. Sicher ist sicher. 

Ich speichere meine Daten regelmässig mind. 3 mal bevor ich meine SD-Karten für neue Bilder formatiere. 

Meine Back-up Strategie für alle Fotos: nach dem Shooting werden alle Fotos auf mein NAS gespeichert. Und zusätzlich auf eine externe Festplatte kopiert. Alle 3 Monate werden die Originale und die entwickelten Fotos auf eine weitere externe Festplatte gespeichert und ausserhalb vom Haus deponiert.

Wenn du denkst das dir sowas nicht passieren kann. Nun, mir ist es passiert – 2 mal – und ich habe daraus gelernt. Ich schaue mich gerade um wie ich zusätzlich die Daten, insbesondere meine ganzen Bilder sicher in einer Cloud speichern kann. 

Aber das könnte ein weitere Blog Beitrag sein.

Bis dahin, Bleibt gesund.

Tom

Wenn dir der Beitrag gefallen hat würde ich mich freuen wenn du ihn auf Facebook teilen würdest. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.